Direkt zu:

17.01.2024

Wechsel im Gestaltungsbeirat der Stadt Lindau

Neu berufene Gestaltungsbeiräte nehmen Tätigkeit auf

Nach fast acht Jahren engagierter Tätigkeit im Gestaltungsbeirat für die Stadt Lindau verlassen die Vorsitzende Prof. Lydia Haack und der Beirat Ralph Kulak den Gestaltungsbeirat turnusgemäß nach drei Beiratsperioden. Neu berufen hat der Bau- und Umweltausschuss vergangene Woche Prof. Benedikt Bosch aus Stuttgart und Roberto Kaiser aus Ulm. Die für Lindau seit 2021 tätige Gestaltungsbeirätin Julia Mang-Bohn aus München übernimmt den ersten Vorsitz, Roberto Kaiser wird ihr Stellvertreter. Damit ist das Gremium des Gestaltungsbeirates wieder vollständig.

Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons begrüßte die beiden neuen Mitglieder und hieß sie herzlich willkommen: „Mit Prof. Benedikt Bosch und Roberto Kaiser haben wir zwei neue Mitglieder für den Gestaltungsbeirat gewinnen können, die sowohl fachlich als auch persönlich hervorragend für die Tätigkeit geeignet sind. Wir freuen uns, dass sie uns ab jetzt in baubezogenen Gestaltungsfragen beraten in einer Region, zu der sie auch einen persönlichen Bezug haben.“

Prof. Benedikt Bosch ist in Tuttlingen aufgewachsen und künftig für die Fachbereiche Architektur und Städtebau zuständig. Er studierte Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart und der University of Oregon, USA. 2011 gründete er zusammen mit Prof. Katja Knaus das Büro „Yonder - Architektur und Design“ in Stuttgart und hat seit 2019 eine Professur inne, zunächst in Vertretung für Baukonstruktion und Entwerfen an der HFT Stuttgart und seit 2021 für Baukonstruktion und Entwerfen an der Hochschule Biberach.

Roberto Kaiser ist im Landkreis Lindau aufgewachsen und verantwortet ab jetzt den Bereich Landschaftsarchitektur im Beirat. Er studierte Landschaftsarchitektur an der TU München und in Weihenstephan. 2015 gründete er das Büro silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB in Ulm. Er hat Erfahrung als Preisrichter in diversen Wettbewerbsverfahren und seit 2022 als Gestaltungsbeirat bei der Stadt Bamberg.

Verabschiedung erfolgt im April

Die offizielle Verabschiedung der langjährigen Vorsitzenden Prof. Lydia Haack und des Gestaltungsbeirats Ralph Kulak kann aus terminlichen Gründen voraussichtlich erst in der öffentlichen Sitzung des Bau- und Umweltausschuss am 16. April stattfinden. Oberbürgermeisterin Alfons betonte deren erfolgreiches Wirken: „Prof. Lydia Haack und Ralph Kulak haben den Gestaltungsbeirat maßgeblich geprägt und durch ihre Expertise und ihr Engagement zu einer wichtigen Instanz für städtebauliche Entwicklungen in Lindau gemacht.“

Gestaltungsbeirat berät die Stadt

Der Gestaltungsbeirat hat seit seiner Gründung 2016 durch einen neutralen Blick von außen und die hohen Fachkompetenzen aus den verschiedenen Fachrichtungen Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau treffsichere Empfehlungen ausgesprochen. Er unterstützt als unabhängiges Sachverständigengremium die Stadtverwaltung, den Stadtrat und die Bauherren. Sein Ziel ist, Fehlentwicklungen zu vermeiden und die Qualität der Bauprojekte in der Stadt zu verbessern sowie die Relevanz von Architektur und Städtebau der Öffentlichkeit zu vermitteln. Er bringt wichtige Impulse – auch im Hinblick auf aktuelle Entwicklungen in Nachhaltigkeits- und Umweltthemen. Obwohl die Anzahl der im Beirat behandelten Projekten in den letzten Jahren wegen der Corona-Pandemie und dem Rückgang in der Baubranche sank, bleibt die Bedeutung des Gestaltungsbeirats für die Stadtentwicklung in Lindau unbestritten.

Kontakt

Presse & Kommunikation »
Bettina Wind
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-102
E-Mail